Hitoshi Abe | 24.06.2014

Geschlossene weiße Kuben umfassen mehrere Geschosse, ihre gegenseitigen Durchdringungen lassen Terrassen und Lufträume entstehen, die zusammen mit den geschlossenen Flächen die Determinierung der Räume im Inneren nur vage vorgeben: Das FTown-House in Sendai wurde 2007 von Hitoshi Abe realisiert …

Hitoshi Abe portraitEin soeben fertig gestelltes Projekt von Hitoshi Abe ist die Renovierung des 3M Hauptquartiers in St. Paul, Minnesota, USA. Zusammen mit dem österreichischen Architekten Peter Ebner wurde der in die Jahre gekommene Gebäudekomplex einem kompletten „make-over“ unterzogen. Dunkle Flure und Konferenzräume ohne Tageslicht wurden bei laufendem Betrieb in helle Räume und Bereiche verwandelt. Mit der Renovierung wurde nicht nur das Erscheinungsbild grundlegend modernisiert, sondern die Firmenzentrale auch bezüglich neuer Arbeitswelten ins 21. Jahrhundert geholt.

Hitoshi Abe wurde 1962 geboren und studierte am Southern California Institute of Architecture. Er arbeitete für Coop Himmelb(l)au in deren Büro in Los Angeles, bevor er seinen Doktorgrad an der Tohoku University erwarb. 1992 gründete er sein Büro mit Niederlassungen in Sendai und Los Angeles. Er lehrte an verschiedenen Hochschulen, unter anderem der Tohoku University und der University of California in Berkeley. 2007 wurde er Lehrstuhlinhaber des Department of Architecture and Urban Design an der University of California Los Angeles. Er ist damit der jüngste Architekt, der jemals auf diese Position berufen wurde.